Industrie 4.0: »Deutschland gibt das Heft aus der Hand«

Droht die deutsche Wirtschaft bei Industrie 4.0 gegenüber der US-amerikanischen und chinesischen ins Hintertreffen zu geraten? Ja, behauptet Datanomiq-Geschäftsführer Benjamin Aunkofer in seinem Gastkommentar und erläutert, warum.

DCIM232909

Benjamin Aunkofer, Geschäftsführer von Datanomiq, Lösungs- und Service-Partner für Business Analytics, Data Science und Industrie 4.0, gab August 2015 exklusiv auf elektroniknet.de ein Interview zum Thema Industrie 4.0 und der deutschen Wettbewerbsfähigkeit.

Deutschland ist mit seinen Marktführern im Industriegeschäft der Ausrüster der Welt. Und noch profitieren wir von der globalen Nachfrage nach deutschen Gütern. Eine kontinuierlich größer werdende Kluft entsteht jedoch in der Internet-Industrie, wo Deutschland von den Amerikanern und Chinesen auf die Plätze verwiesen wird. Und genau hier – durch die Vernetzung von realer und digitaler Welt – entsteht der Wettbewerb der Zukunft. Die fatalen Auswirkungen durch das Festhalten an klassischen Geschäftsmodellen und Produktionsmethoden könnten bereits kurzfristig sichtbar werden. Gefragt sind eine Offenheit und höhere Geschwindigkeit bei Industrie 4.0, damit wir weiter Akteur und nicht Zuschauer bleiben.

Lesen Sie das ganze Interview auf Elektroniknet.de unter folgendem Link: http://www.elektroniknet.de/automation/sonstiges/artikel/122730/